speedata Blog

Entwicklungen & Neuigkeiten zum speedata Publisher

Neue Preisstruktur

Nach gefühlten Ewigkeiten habe ich die Preise für den Support des Publishers geändert. Eines vorweg: eine Preiserhöhung hat es nicht gegeben, sondern nur eine Änderung der Pakte bzw. ein neues Paket ist hinzugekommen.

Doch besser der Reihe nach:

  1. Die Preise sind transparent und auf der Webseite zu sehen. Ich mag dieses »für Preise bitte anrufen« nicht, und ich denke, das trifft auf viele zu.

  2. Die OpenSource-Version wird immer kostenlos zu haben sein. Persönlichen Support kann ich natürlich nicht geben. Hilfe gibt es auf Stackoverflow, im Chat oder im Bugtracker. Hier schaue ich regelmäßig vorbei und beantworte, was ich kann, aber ohne Garantie. Noch ein Hinweis: die OpenSource-Version unterscheidet sich nur im Support von den anderen Versionen.

  3. Neu hinzugekommen ist die Kategorie »für Spontane«. Hier helfe ich gegen Bezahlung, aber ohne Abonnement. Und das auch nur per E-Mail, damit ich mir die Zeit besser einteilen kann.

  4. Die Kategorie »Standard« ist ähnlich wie bisher, enthält aber jeden Monat zwei Stunden Support (auch per Telefon).

  5. Die Kategorie »Professional« ist für die Poweruser, die auch für ältere Versionen des Publishers Unterstützung benötigen. Außerdem wird dadurch mehr als bei den anderen Pakten die Weiterentwicklung des Publishers ermöglicht (z.B. Handbuch).

  6. Daneben gibt es natürlich auch die Möglichkeit der persönlichen Absprache. Wer intensive Unterstützung haben möchte, kann bei Mindestabnahme von Support auch besondere Konditionen bekommen.

Jetzt bleibt natürlich die Hoffnung, dass das neue Preismodell auch mehr Firmen anspricht, die nur Kleinigkeiten fragen möchten. In der letzten Zeit (vermutlich auch durch das ausführliche Handbuch) sehe ich immer mehr eigenständige Nutzer des Publishers. Die stecken dann manchmal an einem Punkt fest und brauchen nur gelegentlich Hilfe.

Vielleicht ziehe ich in einem Jahr oder so mal ein Fazit und schreibe, ob alles so geklappt hat, wie ich mir das erhoffe.

Teilen auf