speedata Blog

Entwicklungen & Neuigkeiten zum speedata Publisher

Feature der Woche: Initialen

Mal wieder ein brandneues Feature diese Woche: Initialen. Das sind meist größere oder verzierte Buchstaben am Anfang eines Abschnittes. Häufig werden Initialen benutzt, um Textanfänge zu markieren.

Der Publisher erlaubt nun innerhalb von <Paragraph> einen neuen Befehl <Initial>, mit dem man solch einen Effekt erreichen kann.

Hier eignet sich ein Beispiel, um das zu illustrieren:

Eine Initiale

Das kann man nun mit folgendem Layout erreichen:

<Layout
  xmlns="urn:speedata.de:2009/publisher/en"
  xmlns:sd="urn:speedata:2009/publisher/functions/en">

  <Options ignoreeol="yes" mainlanguage="German"/>
  <SetGrid height="12pt" nx="20" />

  <LoadFontfile name="MinionPro-Regular" filename="MinionPro-Regular.otf" marginprotrusion="100" />
  <LoadFontfile name="Rudelsberg-Initialen" filename="Rudelsberg-Initialen.ttf" />

  <DefineFontfamily name="text" fontsize="10" leading="12">
    <Regular fontface="MinionPro-Regular"/>
  </DefineFontfamily>
  <DefineFontfamily name="Large" fontsize="24" leading="24">
    <Regular fontface="Rudelsberg-Initialen"/>
  </DefineFontfamily>
  <Record element="data">
    <PlaceObject>
      <Textblock width="6">
        <Paragraph>
          <Initial fontface="Large" padding-right="2pt">
            <Value select="@initial"/>
          </Initial>
          <Value select="."/>
        </Paragraph>
      </Textblock>
    </PlaceObject>
  </Record>
</Layout>

Die dazugehörige Datendatei ist:

<data initial="e">s war einmal ein König und eine Königin,
  die hatten keine Kinder, wünschten sich aber tagtäglich
  ein Kind. Zu einer Zeit geschah es, daß die Königin badete,
  und seufzte, als sie so allein war: »Ach hätte ich doch ein Kind!«
</data>

Dieser Artikel bezieht sich auf den speedata Publisher in der Version 2.9.7. Andere Versionen haben womöglich andere Befehle oder die genannten Befehle zeigen ein anderes Verhalten. Bitte schau im Zweifelsfall in der Anleitung nach.

In der Serie »Feature der Woche« beschreibe ich einmal in der Woche mehr oder weniger nützliche Eigenschaften des Publishers. Kommentare gerne an mich per E-Mail oder einfach im Kommentarfeld.

Teilen auf   
comments powered by Disqus